Impressum | Disclaimer | Logo: RSS | Logo: Flagge Englisch

CIIT  Herzlich Willkommen im CENTRUM INDUSTRIAL IT!

Im Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) wird die vielfach geforderte enge Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft tatsächlich gelebt.

Das CIIT ist das
weltweit erste Science-to-Business-Center im Bereich der industriellen Automation. Unter einem Dach arbeiten und forschen voneinander unabhängige Unternehmen und Institute an der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in technischen Systemen.

Mehr über das CIIT
Das CIIT ist Deutschlands erstes Science-to-Business-Center im Bereich der industriellen Automation. Gleichzeitig Netzwerk und Ort, an dem voneinander unabhängige Unternehmen und Forschungsinstitute an der Verknüpfung von Digitaler- und Automatisierungs-Welt arbeiten. In gemeinsamen Forschungsprojekten, im Rahmen angewandter Grundlagenforschung, werden Technologien für die Fabrik der Zukunft entwickelt.
Treiber und Akteure sind, neben dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL und dem Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA), namhafte Technologieunternehmen, wie Phoenix Contact, Weidmüller, ISI Automation, OWITA, MSF-Vathauer oder Fischer Mess- und Regeltechnik.
Das CIIT ist eines der drei regionalen Leistungszentren im BMBF-Spitzencluster „it's OWL-Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe“. Dieses gilt bundesweit als eine der größten Initiativen im Kontext Industrie 4.0. In 46 Projekten entwickeln Forschungseinrichtungen und Unternehmen Lösungen für die intelligente Produktion.

CENTRUM INDUSTRIAL IT - News

FactoryHack2017 in LemgoDer CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) e. V. veranstaltet am ersten Märzwochenende 2017 in Lemgo einen einzigartigen Hackathon, eine moderne Form einer LAN-Party: Den „FactoryHack2017“. Das Coding-Festival findet in einer realen Hightech-Fabrik, der SmartFactoryOWL, sowie im CIIT und in der Hochschule OWL statt.

Challenge The Machine - Der Name „FactoryHack“ ist bei uns Programm: Hacker übernehmen den Innovation Campus Lemgo und hacken in der SmartFactoryOWL auf 2.000 m²-Fläche an realen Produktionsanlagen. Klingt jetzt eher nach einem kriminellen Akt, ist es aber nicht. Die über 300 internationalen Teilnehmer erwartet mit 12.000 qm Fläche der weltweit größte industrielle Hackathon, ein echtes digitales 42-Stunden-Festival.

Ein Video zum FactoryHack ist online abrufbar unter: https://www.youtube.com/watch?v=3ygO40w_ttA

mehr...
Wirtschaft trifft Wissenschaft: Bei den Jahreskolloquien KommA und BVAu in der SmartFactoryOWL in Lemgo.Es ging um aktuelle Entwicklungen, Trends und Herausforderungen der industriellen Kommunikation und Bildverarbeitung: Die Lemgoer SmartFactoryOWL war am 30. November und 01. Dezember 2016 Austragungsort für gleich zwei renommierte Hightech-Kolloquien – die Kommunikation in der Automation (KommA)“ und die „Bildverarbeitung in der Automation (BVAu)“.

Zusammen trafen beiden Veranstaltungen des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL den „Nerv“ der über 100 Fachleute aus Industrie und Wissenschaft. Am Ende waren sich Experten beider unterschiedlicher Disziplinen einig: Die industrielle Kommunikation wird sich zu einem industriellen Internet weiterentwickeln und die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung bietet Lösungsansätze für die Themen der Zukunft.mehr...
Feierlich: Zum 10jährigen Bestehen des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule OWL kamen zahlreiche Gäste. Institutsleiter Professor Jürgen Jasperneite stellte bei einer launigen Festansprache einige Meilensteine der vergangenen Jahre vor.

(Lemgo, 01.12.2016) Von einer übergangsweisen Containerlösung bis zum Arbeiten in hochmodernen Gebäuden: Seit Gründung des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) hat sich am Forschungsinstitut in den vergangenen zehn Jahren viel getan. Als Institut im Fachbereich Elektrotechnik und Technische Informatik der Hochschule OWL befasst sich die Forschungseinrichtung seit Institutsgründung 2006 mit dem Themenfeld Industrielle Informationstechnik. Mit der interdisziplinären Besetzung durch sieben Professoren aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Mathematik, Physik und Wahrnehmungspsychologie und einem internationalen Forscherteam aus 29 verschiedenen Nationen hat sich das inIT zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet entwickelt.

mehr...


Weitere News >>