Veranstaltung

CIIT-Stadtführung „Altes und neues Arbeiten in Lemgo“

Alte Hansestadt Lemgo und Centrum Industrial IT verbinden Vergangenheit und Gegenwart

„Altes und neues Arbeiten in Lemgo“ ist der Titel einer Stadtführung, die das Centrum Industrial IT (CIIT) gemeinsam mit Stadtführerinnen der Alten Hansestadt Lemgo bereits dreimal mit sehr guter Resonanz veranstaltet hat. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Arbeitens in Lemgo werden hier kurzweilig verbunden.

Diese Stadtführung wird erneut am Freitag, 01. März 2024, ab 17:00 Uhr, angeboten. Treffpunkt ist das Langenbrücker Tor in Lemgo.

Seilereien, Gerbereien, Zigarrenfabriken und Co. gehörten vor vielen Jahrzehnten zu den Arbeitsstätten im alten Lemgo und noch heute sind viele Hinweise und Erinnerungen daran erhalten geblieben. Die Stadtführerinnen Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn und Renate Bauer suchen diese Orte mit uns auf und erzählen ihre Geschichten. Im Anschluss geht es über den Hornschen Weg Richtung CIIT auf dem Innovation Campus Lemgo.

Hier wird zunächst die SmartFactoryOWL, eine gemeinsame Initiative der TH OWL und des Fraunhofer IOSB-INA, besucht. Anschließend führt der Weg in das Science-to-business Center.

In diesem Gebäude arbeiten Wissenschaft und Wirtschaft seit 14 Jahren unter einem Dach an gemeinsamen Projekten. Digitalisierung und Automatisierung prägen das tägliche Geschäft. Die Geschäftsleitung des Forschungs- und Entwicklungszentrums, Anja Moldehn, informiert über diese besondere Art der Zusammenarbeit. Spätestens hier wird deutlich, wie sich das Arbeiten im Laufe der Jahrzehnte in Lemgo verändert hat und was Arbeit 4.0 bedeutet.

„Ich freue mich sehr über die tolle Zusammenarbeit mit dem CIIT. Mit dem Thema Arbeit spannen wir gemeinsam den Bogen zwischen Stadt und Campus,“ lädt Stadtführerin Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn zur kommenden Veranstaltung ein.

Die Stadtführung wird durch den CIIT e.V. finanziert und ist für die Teilnehmenden kostenlos. Anmeldungen sind per Mail an office@ciit-owl.de oder telefonisch unter der Nummer 05261/9204250 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

01.03.2024

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme