Impressum | Disclaimer | Logo: RSS | Logo: Flagge Englisch

CIIT  Das CIIT stellt sich vor

Gebäude des CENTRUM INDUSTRIAL IT

Das in Lemgo beheimatete CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) ist gleichzeitig Produktionsstätte und Umschlagplatz für Ideen rund um die IT-basierte Automatisierungstechnik im Technologiezeitalter.

Im CIIT, deutschlandweit dem einzigen Science-to-Business-Center auf dem Gebiet der intelligenten Automation, arbeiten und forschen neben dem Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation und dem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, gleichzeitig Technologieunternehmen aus der Automatisierungstechnik, wie beispielsweise PHOENIX CONTACT, Weidmüller, ISI-Automation, OWITA, MSF-Vathauer Antriebstechnik, Bosch Rexroth, Aventics und KEB Automation KG gemeinsam unter einem Dach.

Das CIIT steht dazu für ein offenes und starkes Netzwerk rund um das Thema Industrial IT - über Gebäudegrenzen hinaus. Die derzeitigen Partner decken die gesamte Wertschöpfungskette, von der Forschung bis hin zur Systemintegration, ab.

Ein Novum in Nordrhein-Westfalen und eine feste Größe für den Standort Ostwestfalen-Lippe, der sich erfolgreich als Clusterregion für intelligente technische Systeme etabliert hat.

Im CIIT-Netzwerk wird die vielfach geforderte enge Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft tatsächlich gelebt. Austausch, Kommunikation und ein vertrauensvoller Umgang mit- und untereinander prägen die Arbeit und sind die Basis für den Erfolg. So ist es gern gesehene Praxis, wenn sich verschiedene Projektgruppen zu unterschiedlichen Themenkomplexen zusammenfinden und gemeinsam Lösungen für technologisch anspruchsvolle Aufgabenstellungen erarbeiten.

Das CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) hat Ende 2015 mit dem CIIT e. V. eine eigene Gesellschaft gegründet. Im internationalen Wettbewerb um die besten Innovationen rund um Industrie 4.0, arbeiten damit die CIIT-Partner aus Unternehmen, Forschung und Hochschule noch enger zusammen. Weitere Vereinsmitglieder – kleine, mittlere wie große Unternehmen oder Start-Ups – sind willkommen, sich mit innovativen Ideen einzubringen und zum weiteren Ausbau des Kompetenzfeldes Intelligente Automation beizutragen.